#6 Der zweite Monat als Stockfoto-Anbieter

studio-r1/ Januar 30, 2019/ Allgemein, Erfahrungsbericht, Monatsbericht, Stockfotografie, Verkaufsbericht

Der zweite Monat als Stockfoto-Anbieter bestätigt die Annahme und Hoffnung, dass die Umsätze mit steigender Fotoanzahl steigen.

Die Verkaufszahlen im Monat Dezember sahen wie folgt aus:

AnbeiterVerkaufte FotosUmsatz
Alamy00 €
Adobe Stock10,71 €
Getty Images142,53 €
Shutterstock61,32 €
123rf10,19 €
Summe224,75 €

Wie zu erkennen ist, konnten die Umsätze von November bis Dezember um 257% gesteigert werden. Besonders Getty Images und Shutterstock haben eine weitaus höhere Verkaufszahl und damit auch Umsätze erzeugt.

22 Verkaufte Bilder und fast 5 Euro Umsatz im Dezember.

Zurückzuführen ist das auf die gestiegene Anzahl an freigegebenen Fotos bei den unterschiedlichen Stockfotobörsen. So konnte ich innerhalb eines Monats mein Portfolio bei Shutterstock und Getty Images mehr als verdoppeln.

Abbildung 1: Portfolioentwicklung im Dezember 201

Wie bereits erwähnt sind die Annamequoten zwischen den Anbietern sehr unterschiedlich. So ist mein Portfolio bei 123rf am geringsten gewachsen. Bei Shutterstock am stärksten.

Das hat auch damit zu tun, dass 123rf sehr langsam bei der Bearbeitung der Fotos ist. Teilweise musste ich trotz mehrfacher Nachfrage mehrere Wochen warten. Shutterstock und Getty Images sind hingegen sehr schnell, was diesen Zuwachs im Portfolio ermöglicht.

Meinen Durchschnitt an freigegebenen Fotos konnte ich bei allen fünf Stockfotobörsen ebenfalls mehr als verdoppeln, von 154 freigegebenen Fotos Anfang Dezember auf 337 freigegebene Fotos Ende Dezember.